Willkommen bei SGBCISL Schulescuola! Ihr verwendeter Browser scheint nicht mehr aktuell zu sein, ist dadurch unsicher und verursacht Darstellungsfehler. Laden Sie einen aktuellen Browser unter folgendem Link: browsehappy.

News 05/03/2015/11/21

IT BONUS

Der sogenannte IT-Bonus wurde im Landesgesetz zum Nachtragshaushalt endgültig beschlossen. Lehrkräfte, die zwischen dem 5. März 2020 und dem 15. November 2021 Hardware und/oder Software erworben haben bzw. werden, erhalten eine Rückerstattung im Höchstausmaß von 90 Prozent der Ausgaben für die Anschaffung. Das Höchstausmaß der Rückerstattung beträgt 520 Euro. Sie steht jenem Personal zu, das ab 5. März 2020 für mehr als drei Monate im Dienst war.
Wir warten noch auf das Rundschreiben und die Durchführungsbestimmungen der Landesregierung, darin werden die Kriterien und Einzelheiten zum Antrag der Rückererstattung ersichtlich sein.

Gesetzestext:
Landesgesetz vom 19. August 2021, Nr. 9

Art. 10 Rückerstattung von Ausgaben für IT-Ausstattung an das Personal der Kindergärten und Schulen

(1) Um die Digitalisierung im Kindergarten und in der Schule zu fördern, ist die Landesregierung ermächtigt, dem Personal der Kindergärten des Landes, dem Lehr- und Erziehungspersonal der Grund-, Mittel- und Oberschulen, der Berufsschulen des Landes, der Fachschulen für land-, forst- und hauswirtschaftliche Berufsbildung und der Musikschulen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Integration und den Schulsozialpädagoginnen und Schulsozialpädagogen eine einmalige Rückerstattung im Höchstausmaß von 90 Prozent der Ausgaben für die Anschaffung von IT-Ausstattung zu gewähren. Das Höchstausmaß der Rückerstattung darf keinesfalls mehr als 520 Euro betragen. Auf diesen Betrag finden die Bestimmungen gemäß Artikel 1 Absatz 121 letzter Satz des Gesetzes vom 13. Juli 2015, Nr. 107, Anwendung. Die Landesregierung legt die Kriterien und Modalitäten für die Gewährung dieser Rückerstattung fest.

(2) Die Rückerstattung gemäß diesem Artikel steht jenem Personal zu, das ab 5. März 2020 für mehr als drei Monate im Dienst steht.

(3) Die Gesuche um Rückerstattung können die Ankäufe betreffen, welche während der Aussetzung der didaktischen Tätigkeiten in Präsenz aufgrund des epidemiologischen Notstandes aufgrund von COVID-19 ab 5. März 2020 und während der Fortdauer des auf dem gesamten Staatsgebiet ausgerufenen Notstandes und jedenfalls bis spätestens 15. November 2021 getätigt wurden bzw. werden.